Objektliste - gesamt
Objektliste - Wettbewerbe
Stadtmuseum-Pirna

Stadtmuseum Pirna

Von der s.g. Marienkapelle des ehemaligen Dominikanerklosters standen nur noch die Umfassungsmauern. In dieser Kubatur wurde der neue Empfangsbereich, eine Ebene für Sonderausstellungen und im Dachgeschoss der Verwaltungsbereich des Museums untergebracht. Alle neuen Bauteile setzen sich ganz bewußt von der historischen Bausubstanz ab und machen die wechselvolle Geschichte des Hauses mit all seinen Verletzungen für den Besucher erfahrbar.

Das Vorhaben erhielt 1994 eine Sonderplakette des Bundesbauministeriums und eine Anerkennung beim Architekturpreis des Neuen Sächsischen Kunstvereins e.V.

Beschränkter Realisierungswettbewerb 1991 
1. Preis
Realisierung1991 – 1993
Bausumme2,55 Mio. DM, KG 200 – 700
BauherrStadtverwaltung Pirna, Hochbauamt 
Am Markt 1-2, 01796 Pirna
In Folge des Elbehochwassers vom Sommer 2002 mussten Sanierungsarbeiten im Umfang von 600 T € durchgeführt werden. Im Eingangsgebäude stand das Wasser 2 Meter, im angrenzenden Kapitelsaal 3 Meter hoch.